Inhalt

Juniorenfirmen

Juniorenfirmen auf dem Weg zum nachhaltigen Wirtschaften

Juniorenfirmen
Nachhaltige Juniorenfirmen

Das von den Vereinten Nationen ausgezeichnete Projekt "Juniorenfirmen auf dem Weg zum nachhaltigen Wirtschaften" fördert bei Schüler*innen (Junioren) unternehmerisches Denken und Handeln unter dem Leitbild nachhaltigen Wirtschaftens.

Im Rahmen der einjährigen Zusammenarbeit in einem realen Unternehmen erhalten die Junior*innen bereits vor Berufseintritt ein grundlegendes Verständnis von der Verantwortung für ökonomische, ökologische und soziale Ziele in einem Unternehmen. Sie können darüber hinaus durch ein konkretes eigenes Projekt unternehmerisch tätig sein.

Das durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) in der Pilotphase geförderte Projekt wird in unterschiedlicher Ausgestaltung seit 2010 in Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und in Berlin mit Oberstufenzentren durchgeführt.

Neben der betrieblichen Praxis bekommen die Junior*innen im Rahmen von sechs Experten-Workshops Einblick in Grundfragen des ökologischen Wirtschaftens, die Akteurslandschaft der Branche, ganzheitliche Bilanzierung und Teamarbeit. UnternehmensGrün bietet die Workshops in Kooperation mit ausgewiesenen Experten für die einzelnen Fachfragen an. Diese Konzeption flankiert u.a. die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg.

Nach Abschluss des Projekts und erfolgreicher Teilnahme bekommen die Umweltprofis von morgen ihre Nachhaltigkeitsurkunden überreicht. Diese Urkunde steht für die Profilierung der TeilnehmerInnen im Bereich Nachhaltigkeit und stärkt diese Ausrichtung für den weiteren beruflichen Weg.

Über 20 Unternehmen aus Baden-Württemberg beteiligen sich
Aktuell arbeiten rund 100 Junior*innen aus baden-württembergischen Schulen in mehr als 20 Unternehmen aus Baden-Württemberg an den unterschiedlichsten Projekten. Mal geht es um das Erarbeiten eines ressourcenschonenden Beleuchtungskonzepts für eine Werkstatt, mal um das fachgerechte und nachhaltige Recycling eines Ausstellungs-Pavillon oder um die Herstellung eines biologisch nachhaltigen Kleidungsstück. Alle Projekte verfolgen dabei ein Ziel: nachhaltiges Wirtschaften soll so praxisnah wie möglich vermittelt werden.

Juniorfirmen entwickeln echte Produkte
2015 war eine Juniorfirma maßgeblich an einem Baustein der Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg beteiligt. Bei einer Stuttgarter Agentur für nachhaltige Kommunikation entwickelten die Junior*innen, gemeinsam mit den Kommunikationsexperten, ein Kochbuch mit Rezepten für nachhaltigen Genuss.
Das "Kochbüchle" enthält viele leckere, regionale, saisonale und klimafreundliche Rezepte und kann im HeldeN!-Shop bestellt werden.

2018 produzierte eine Schülerfirma des Geschwister Scholl Gymnasiums in Stuttgart in Kooperation mit der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg einen Kurzfilm über Visionen für eine nachhaltige Zukunft. Der Film wurde beim Kongress "Mehr TateN! - Mehr Zukunft" im April 2018 vor großem Publikum vorgestellt und gezeigt.

Weiterführende Informationen zu den Juniorfirmen