Inhalt

Umfrage bei WIN-Charta-Unternehmen

WIN-Charta erhält gute Noten

WIN-Unternehmen wurden nach ihren Erfahrungen, den Herausforderungen und Erfolgen mit der WIN-Charta befragt

Die WIN-Charta, das Nachhaltigkeitsmanagementsystem des Landes Baden-Württemberg, kommt bei den teilnehmenden Unternehmen gut an. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Studierenden der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) Nürtingen-Geislingen. 

In einem gemeinsamen Projekt der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und der Geschäftsstelle der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg wurden WIN-Charta-Unternehmen unter anderem nach ihren Erfahrungen, den Herausforderungen und Erfolgen mit der WIN-Charta befragt. An der Befragung nahmen 31 Unternehmen teil. Das entspricht einer Rücklaufquote von 41 Prozent (üblich sind 5–10 Prozent).

Die Umfrage wurde als Projektarbeit von drei Studierenden durchgeführt. Die Leitung übernahm Prof. Dr. Klaus Gourgé aus dem Fachgebiet Unternehmenskommunikation und CSR (Leiter des MBA Trend- und Nachhaltigkeitsmanagement) in Zusammenarbeit mit Peter Wüstner von der Geschäftsstelle der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg. Während das eine Team Vorschläge zur Steigerung des Bekanntheitsgrades erarbeitete, fragte das zweite Projekt-Team die Erfahrungen der bereits teilnehmenden Unternehmen ab. 

Ende Januar präsentierten die Studierenden aus dem 6. und 7. Semester Energie- und Ressourcenmanagement ihre Ergebnisse im Umweltministerium in Stuttgart. Die befragten Unternehmen gaben der WIN-Charta im Durchschnitt die Note 2,07. Regierungsdirektor Peter Wüstner freute sich über das positive Ergebnis und stellt fest: „Mit der fundierten Bearbeitung der Fragestellung und den erzielten Ergebnissen haben die Studierenden einen wichtigen Beitrag für die weitere Umsetzung der WIN-Charta geleistet.“ 

Zusammenfassung der Ergebnisse im Überblick

  • Hohe Zufriedenheit mit der WIN-Charta Teilnahme.
  • Nachhaltigkeit in den Unternehmen gewinnt an Bedeutung. 
  • Kommunikation mit dem Umweltministerium mit „gut“ bewertet.
  • Logo zur WIN-Charta wird von zwei Drittel der Unternehmen genutzt. 
  • 90 Prozent der Unternehmen sind mit der Kompatibilität der WIN-Charta und bestehenden Zertifikaten und Standards zufrieden. 
  • Ein Drittel der Teilnehmenden hat neue Geschäftskontakte zu anderen WIN-Charta Unternehmen hergestellt. Davon 89 Prozent durch neue Kundenkontakte, 66 Prozent durch neue Projekte und zwei WIN-Charta Unternehmen entwickeln nun gemeinsam neue Produkte.