Inhalt

Resourcenscout

Potenziale nutzen

Der Ressourceneffizienz auf der Spur

Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) hat mit Unterstützung des Umweltministeriums ein Qualifizierungsangebot zur betrieblichen Ressourcenberatung für kleine und mittlere Unternehmen („Ressourcenscout“) entwickelt, um insbesondere Handwerksbetrieben beim effizienteren Umgang mit Energie und Ressourcen zu helfen.

In einem Lehrgang werden Berater mit technischer Vorbildung zu Ressourcenscouts ausgebildet, die Unternehmen und Betriebe informieren und beraten, wie sie in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser und Abfall ressourcenschonender und damit auch wirtschaftlicher arbeiten können. Dadurch soll insbesondere in kleinen und mittleren Betrieben die Ressourceneffizienz gesteigert werden. Maßnahmen zur Erhöhung der Effizienz können sowohl auf stofflicher, fertigungs- als auch verfahrenstechnischer Ebene stattfinden. Ein ausgebildeter Ressourcenscout kann vor Ort individuelle Vorschläge erarbeiten und damit Initiator und Begleiter für einen betriebstauglichen Optimierungsprozess sein.

Schwerpunkte der Beratung sind:

  • Verminderung des Energieeinsatzes
  • Optimierung der Materialverbräuche
  • Verbesserte Nutzung von Maschinen und Anlagen

Die Beratung kann Grundlage für eine Zertifizierung oder den Aufbau eines Umwelt- bzw. Energiemanagementsystems sein.

Weiterführende Informationen

Ressourcenscout beim BWHT